poesie am öffentlichen baum

Liebes Publilkum!

Ich laß Dich diesen Herbst in Ruhe….

….meine Gedichte an Bäumen entdecken!

Wo? entlang des 66-Seen Wanderwegs in Rüdersdorf.

Die ersten hängen schon – also nix wie ab in den Wald am See!

#

Hier findet ihr die ersten Exemplare:

#

viel Spaß bei der poetischen Schnitzeljagd!

#

Wer übrigens einen Druck haben möchte – meldet sich einfach bei mir unter ettastreicher@gmx.de

Sagt mir welches Gedicht dann sage ich, ob es noch verfügbar ist und was es kosten soll und ich lasse es euch zukommen….

#

#

#

#

#

Hurra! ein Mikrostipendium des Landes Brandenburg ermöglicht nun folgendes Projekt:

Poesie am öffentlichen Baum

66 Gedichte entlang des 66-Seen-Wanderwegs

Ich schreibe Gedichte und bringe diese üblicherweise in kleinen Inszenierungen auf die Bühne – im gesamten deutschsprachigen Raum.

In der aktuellen Lage möchte ich die Inszenierung gerne der wunderschönen brandenburger Natur überlassen, genauer gesagt den Bäumen, die den Vorbeilaufenden meine Texte zum leise oder laut Lesen anbieten.

Aus einer Auswahl meiner Gedichte werde ich 66 Drucke erstellen, die ich entlang des 66 Seen Wanderwegs im Abschnitt zwischen Strausberg und Woltersdorf an Bäumen aufhänge.

Die Gedichte werde ich mit der Technik des Siebdruckes auf alte Leinenstoffe drucken und mit elastischen Bändern an Baumstämmen befestigen. Die Drucke sind wetterfest und die Bäume werden dank der elastischen Bänder keinen Schaden nehmen.

(Das ist ein ganz klein wenig wie das Prinzip des Mundschutzes, der dieser Tage getragen werden muß…)

So können sich LeserInnen eine Gedichtsammlung erwandern.

Oder eben WandererInnen am Wegesrand unverhofft Gedichte entdecken.

Der Naturraum wird zum Kulturraum und umgekehrt begibt sich die Kultur in die Natur.

Alles unter freiem Himmel – bei dem auf dem Wanderweg ohnehin schon gegebenen Hygienekonzept – eigenständiger gesunder Menschenverstand…

Poesie und Natur sind meines Erachtens zwei Bereiche, die jeder für sich einen philosophischen Raum in den Betrachtenden öffnen und in diesem Projekt zusammenspielen dürfen.

Denn: Was eignet sich besser für das Erleben eines Gedichtes, als das Innehalten unter einem Baum?

Auf der Website http://www.poesie-am-oeffentlichen-baum.de werde ich die einzelnen Standorte auf einer Karte kennzeichnen.

Die Anbringung der Gedichte erfolgt selbstverständlich nach Rücksprache mit den Bäumen und mit den zuständigen Gemeinden.

************************************************************************

Poesie am öffentlichen Baum

…ist ein aktuelles experimentierfeld…

(hallo! ich bin etta, ich mache poesie)

…die meiste zeit ihres lebens sind meine texte zwischen buchdeckel gepresst, in ordnern abgelegt, an pinnwände gepinnt, sie langweilen sich in mappen und stapeln und notizbüchern …

…aber…

…die texte wollen raus in die welt, wollen sehen und gesehen werden!

deshalb entstand die aktion „poesie am öffentlichen baum“, siebdrucke der texte die nach bäumen an orten suchen, an denen sie im öffentlichen raum stattfinden dürfen.

die bisherigen drucke sind von texten aus dem lyrikband „menschenfressereins„.

es geht langsam, aber voran. bisher wurden texte ausgesetzt in feldkirch und wien und darmstadt und ober ramstadt und in bröllin und auf la gomera und in new york, hannover und natürlich in berlin.

in meiner heimatstadt, dem etwas verschlafenen bad soden am taunus…nach einem sehr aufwändigen und recht amüsanten hin-und her mit den behörden vor ort hingen sie dort nun legal und nur für kurze zeit an schutzgittern um bäume, da ein genehmigtes anbringen direkt am baum nicht möglich war…(es könnte nachahmer geben, die verkehrssicherheit wird gefährdet etc.pp) in bad soden also: „poesie am schutzgitter um den öffentlichen baum“ mit kostenpflichtiger genehmigung und androhung einens bußgeldes bei überscheiten des vereinbarten zeitraums- auch gut.

…und poesie am öffentlichen baum geht weiter…wenn es orte bzw. bäume gibt, die darauf warten, freue ich mich über eine nachricht- ich komme vorbei oder ich schicke material…

(bescheid sagen: ettastreicher@gmx.de 0176-708086zehn)

…bald gibt es noch mehr dazu unter http://www.poesie-am-oeffentlichen-baum.de


%d Bloggern gefällt das: